zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß
Sie befinden sich hier: » Einsätze & Aktuelles » Ausbildung & Übung » Brand in Schule

„Brand in Schule - Personen in Gefahr“

Des einen Freud, des anderen Leid, sagt ein Sprichwort. Die Alarmmeldung: „Brand in Schule - Personen in Gefahr“ mag für manchen Jugendlichen nach fröhlichem Schulfrei klingen. Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr gibt es nur wenige Szenarien, die schlimmer sein könnten. Dieses Ereignis war Grundlage für ein Übung im Mai 2011.

„Ausgelöste Brandmeldeanlage, Sonnenhalde 55, Realschule Lindenberg.“ Als diese Alarmmeldung aus dem Funk ertönte, ahnte wahrscheinlich keine der Einsatzkräfte, was gleich auf sie zukommen könnte. Auf der Anfahrt wirkte alles sehr entspannt.

Dies änderte sich schnell als dem Einsatzleiter vor Ort die Liste der vermissten Personen in die Hand gedrückt wurde. Fast dreißig Jugendliche galten als abgängig.

An diesem sonnig warmen Maiabend wartete eine schweißtreibende Arbeit auf auf alle Retter. Gleichzeitig drangen mehrere Trupps in den Neubau der Schule vor. Dichter Nebel versperrte Ihnen die Sicht. In mehreren Klassenzimmern warteten Mimen auf Hilfe - teilweise in gespielter Panik. Andere lagen bewusstlos in den Gängen. Teilweise mit Fluchthaben wurden Verletzte über die Drehleiter, andere mit Tragetüchern über bis zu drei Stockwerke ins Freie gebracht.

Die Feuerwehrleute, die nicht direkt mit der Personenrettung beauftragt waren, brachten die Verletzten zur Sammelstelle und versorgten sie dort. Nach knapp vierzig Minuten waren alle Mimen gerettet. Mit einem massiven Lüftereinsatz wurde das Gebäude wieder vom Nebel befreit.

Die Übung war sehr gut durchdacht, ebenso lief die Ausführung hervorragend. Manch Feuerwehrangehöriger wurde an seine Grenzen geführt. Ein Dankeschön gilt nicht nur den Organisatoren, sondern vor allem den Mimen. Alle vermissten Schüler wurden von den Jugendgruppen der Feuerwehren aus Opfenbach, Maria-Thann, Wohmbrechts und Lindenberg gespielt.





© 2010-2016 Freiwillige Feuerwehr Lindenberg im Allgäu, Hauptstraße 24, 88161 Lindenberg
 Mit freundlicher Unterstützung von EBERL ONLINE, Immenstadt
Letzte Änderung: 23.06.2011 / 22:33 Uhr
Ausgedruckt am 17.01.2019 / 16:16