zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Blaulicht-Tag auf der Lindauer Insel
22. April 2018

Am Sonntag, 22. April findet nach 5-jähriger Pause wieder ein Blaulicht-Aktionstag statt. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr, es findet zeitgleich ein verkaufsoffener Sonntag statt, präsentieren alle Hilfsorganisationen des Landkreises in der Fußgängerzone sowie am Seehafen ihre Leistungsfähigkeit.

Dabei zeigen alle Organisationen, wie Feuerwehr, Polizei, Wasserwacht, BRK-Rettungs- und Bereitschaftsdienst, Rettungshundestaffel, Technisches Hilfswerk und Katastrophenschutz die unerlässliche Zusammenarbeit in verschiedenen Aktionen auf.

Im Hafenbereich stehen vordergründig die Wasserwacht und die Ölwehr mit Schauübungen bereit, die Tauchergruppen präsentieren sich dort auch in einem eigens angefahrenen, gläsernen Tauchturm, die Rettungshundestaffeln aus Lindenberg und Lindau führen die Suchleistungen ihrer Rettungshunde vor. Das Technische Hilfswerk verdeutlicht geballte Einsatztechnik, die Feuerwehren zeigen ihr Spektrum zur Brandbekämpfung, begleitet von einem großen Info-Mobil der Versicherungskammer Bayern welches Haushaltsbrände lebendig darstellt und zum Umgang mit dem Handfeuerlöscher einlädt.

Programm des Blaulichttag 2018

Der hautnahe Blickkontakt auf einen gestellten Verkehrsunfall und dessen Abarbeitung von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehren zeigen die Einsatzkräfte an einer leibhaftigen Unfallstelle in der Fußgängerzone auf.

Die Polizei, Dein Freund und Helfer, informiert die Besucher mit Überschlag-Simulatoren und Sonderfahrzeugen zum Anfassen. Auch eine Gafferbox verdeutlicht den Besuchern das Gefühl, der immensen Belästigung, wenn man als Opfer selbst fotografiert wird.

Der Katastrophenschutz des Landkreises besteht aus allen Hilfsorganisationen, die Führungseinheit hierzu stellt sich deshalb mit ihrer umfangreichen Kommunikationseinheit am Seehafen vor.

Das Bayerische Rote Kreuz ist ebenfalls mit einem großen Fahrzeugbestand, Hubschraubersimulator und Notarztfahrzeug vor Ort.

Alle beteiligten Einheiten nutzen diesen Tag auch zur Nachwuchswerbung, ob Jugend, Frauen, Quer- oder Wiedereinsteiger, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind immer willkommen.

Stündliche Aktionen sollen zu Fragen anregen, Erkenntnisse aufzeigen und das Gefühl vermitteln, wir sind für die Bürger und Betriebe des Landkreises an 365 Tagen und dies zu jeder Tages- und Nachtzeit da.

Bericht und Gesamtorganisation:
Kreisbrandinspektion Lindau (Bodensee), Friedhold Schneider, KBR

© 2010-2016 Freiwillige Feuerwehr Lindenberg im Allgäu, Hauptstraße 24, 88161 Lindenberg
 Mit freundlicher Unterstützung von EBERL ONLINE, Immenstadt
Letzte Änderung: 01.04.2018 / 19:01 Uhr
Ausgedruckt am 20.01.2019 / 01:45