zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß
Sie befinden sich hier: » Einsätze & Aktuelles » Ausbildung & Übung » Motorsägenkurs

Motorsägenkurs 2011

Die Bedienung einer Motorsäge in Einsatz und Übung ist im Feuerwehrdienst mit einigen besonderen Gefahren verbunden. Im Sinne der Unfallverhütung ist es deshalb erforderlich, dass Feuerwehrangehörige für die Arbeit mit Motorsägen über einen Grundkurs verfügen. Am 24. und 25. November absolvierten elf Kameraden einen solchen Kurs mit Erfolg.

Durchgeführt wurde der Lehrgang vom staatlichen Forstamt in Kempten mit Dienstsitz in Immenstadt.

Zunächst wurden in einem theoretischen Unterricht die Grundkenntnisse über Unfallgefahren und die Unfallverhütungsvorschriften vermittelt. Zu Gast war hierzu ein Fachmann der Berufsgenossenschaft.

Anschließend folgte die Lehre über die Ausrüstung und deren Wartung. Zuletzt wurden die verschiedenen Säge- und Fälltechniken erläutert und besondere Fällsituationen durchgesprochen (z. B. Vorhänger, Baumfäule, etc.).

Zunächst mussten alle Teilnehmer die Schulbank drücken. Zunächst mussten alle Teilnehmer die Schulbank drücken.
Durchführung der regelmäßigen Wartung. Durchführung der regelmäßigen Wartung.

Am Nachmittag des ersten Tages wurde es dann praktischer. Anhand der unterschiedlichen Sägetypen erlernten die Teilnehmer die regelmäßigen Wartungstätigkeiten: Luftfilter reinigen, Schwert wenden und entgraten, Gehäuse reinigen, Füllstand der Betriebsstoffe ...

Schärfen der Ketten mittels Rundfeile. Schärfen der Ketten mittels Rundfeile.

Um die Motorsäge für den effektiven Einsatz bereit zu halten, wurde schließlich auch die Kette von Hand geschärft. Mit entsprechenden Beurteilungsmethoden wurden die Ketten per Rundfeile und Tiefenlehre wieder einsatzklar gemacht.

Setzen der Fäll- und Splintschnitte unter fachlicher Aufsicht mit dem 2/3-Fällschnitt Setzen der Fäll- und Splintschnitte unter fachlicher Aufsicht mit dem 2/3-Fällschnitt

Der zweite Lehrgangstag stand ganz im Zeichen der Praxis. In einem Staatsforst bei Martinszell wurde das am Vortag gelernte geübt. Jeder Teilnehmer hatte unter fachlicher Aufsicht zwei Bäume zu fällen. Schwierige Fällsituationen wurden vom Ausbilder gezeigt.

Mit einer sauberen Bruchleiste - wie von einem Scharnier geführt - fällt der Stamm zu Boden Mit einer sauberen Bruchleiste - wie von einem Scharnier geführt - fällt der Stamm zu Boden

Während der gesamten Arbeiten im Wald wurde die Wichtigkeit bestimmter Standards immer wieder verdeutlicht: saubere Bruchleiste und -sockel, Sicherheitsregeln beim Entasten, Grundsätze der gemeinsamen Waldarbeit unter Kollegen (immer Zusammenbleiben, keine getrennten Arbeitsorte ...),

Freudestrahlen nach dem Lehrgangsabschluss: Alle Teilnehmer sind gesund und das Material ohne Schäden.

Als Fazit lässt sich sagen: Alle Teilnehmer waren hoch zufrieden mit dem Ausbilderteam und den vermittelten Inhalten. Dankenswerter Weise spielte am Praxistag auch das Wetter erstklassig mit, so dass der gesamte Lehrgang rundum gelungen war. Ein Dank gilt den Organisatoren Stefan und Markus, sowie den Ausbildern Herrn Rohrmoser und Herrn Waibel.

Für den Feuerwehrdienst sind bei der Feuerwehr Lindenberg nun elf Kameraden mehr befähigt, im Einsatzfall die Motorsäge zu bedienen.

© 2010-2016 Freiwillige Feuerwehr Lindenberg im Allgäu, Hauptstraße 24, 88161 Lindenberg
 Mit freundlicher Unterstützung von EBERL ONLINE, Immenstadt
Letzte Änderung: 28.11.2011 / 06:37 Uhr
Ausgedruckt am 17.01.2019 / 15:55