zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Maschinistenausbildung

Um ein Feuerwehrfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr fahren zu dürfen, sei es bei Übungen oder im Einsatz, benötigt man eine gültige Fahrerlaubnis nach dem Straßenverkehrsgesetz (StVG) und der Fahrerlaubnisverordnung (FeV).

Das bedeutet der Maschinist muss je nach Fahrzeugtyp einen gültigen PKW- bzw. LKW-Führerschein besitzen. Daneben werden die Feuerwehrangehörigen in speziellen Lehrgängen auf Landkreis- und Landesebene zum Maschinisten ausgebildet.
Für den Landkreis Lindau findet dieser Lehrgang bei der Feuerwehr Lindau statt. Hier werden die theoretischen und praktischen Grundkenntnisse erarbeitet, um die Feuerwehrangehörige an das Aufgabengebiet eines Maschinisten heranzuführen.
Die Lehrinhalte umfassen den Aufbau und die Bedienung der unterschiedlichen Pumpenarten, die Erkennung von häufigen Fehlern sowie die rechtlichen Grundlagen eines Maschinisten.
In praktischen Übungseinheiten wird der richtige Umgang und die richtige Bedienen der einzelnen Gerätschaften vertieft.

Neben der Ausbildung im Landkreis Lindau, finden auch Fortbildungen an den staatlichen Feuerwehrschulen in Bayern statt. Hier werden unter anderem die Lehrgänge für Maschinisten für Löschfahrzeuge sowie ein spezieller Lehrgang für Drehleitermaschinisten angeboten.
Zudem richten diese Ausbildungsstätten die Ausbilderlehrgänge für Maschinisten aus.

Geländefahrtraining mit unserem  LF 20/16-CAFS Geländefahrtraining mit unserem
LF 20/16-CAFS
Geländefahrtraining mit unserem
LF 16-TS
© 2010-2016 Freiwillige Feuerwehr Lindenberg im Allgäu, Hauptstraße 24, 88161 Lindenberg
 Mit freundlicher Unterstützung von EBERL ONLINE, Immenstadt
Letzte Änderung: 14.02.2011 / 20:58 Uhr
Ausgedruckt am 17.01.2019 / 16:48