zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Chemieunfall in Spedition

„Person unter Gabelstapler“ war Auslösung des Übungsalarmes zu einer Chemieschutzübung bei der Spedition Müller in Opfenbach. Das Übungsszenario: Ein Staplerfahrer erlitt einen Zusammenbruch und fuhr ungebremst in einen bereitgestellten Stückgutstapel. Ein Mitarbeiter wurde dabei unter dem Stapler eingeklemmt. Die Gabeln bohrten sich in die Behältnisse aus denen hochkonzentrierte Säure auslief.

Zuletzt im Januar in Theorie und (kleiner) Praxis geübt, konnten die CSA-Träger der Feuerwehr Lindenberg im Mai im großen Stil mit anderen Feuerwehren ihr Können unter Beweis stellen. Nach kurzer Erkundung durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr Opfenbach wurden die Chemikalienschutzeinheiten aus Lindenberg und Weiler alarmiert.

Unter schwerem Chemieschutz rückten die Feuerwehrmänner in die Lagerhalle vor. Aufgrund einer chemischen Reaktion bildete sich bereits starker Rauch, so dass die Halle zunächst belüftet werden musste. Mittels Hebekissen wurde der Stapler angehoben und die eingeklemmte Person befreit.

Neben der Menschenrettung galt es, das auslaufende Medium aufzufangen. Parallel wurde das Abdichten der beschädigten Behältnisse und das Umpumpen der Flüssigkeit vorbereitet. Zugleich galt es, die kontaminierten Einsatzkräfte und Verletzten von den ätzenden Chemikalien zu befreien. Dafür wurde ein sogenannter „Dekonplatz“ eingerichtet, den alle Personen vor Verlassen des Absperrbereichs passieren mussten.

Im Anschluss an die Übung wurden alle Beteiligten von der Fa. Müller zu einer Brotzeit eingeladen. Nach einem kameradschaftlichen Abschluss rückten die Wehren wieder ein.

Wir möchten uns bei den Feuerwehren aus Opfenbach und Weiler für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Ebenso beim Vorbereitungsteam. Die Übung wäre natürlich nicht ohne die Spedition Müller in Opfenbach möglich gewesen, die uns neben den Räumlichkeiten auch die hervorragende Brotzeit zur Verfügung stellten.

Vielen Dank! Wir hoffen, dass der Ernstfall nie eintritt.

© 2010-2016 Freiwillige Feuerwehr Lindenberg im Allgäu, Hauptstraße 24, 88161 Lindenberg
 Mit freundlicher Unterstützung von EBERL ONLINE, Immenstadt
Letzte Änderung: 23.06.2011 / 23:54 Uhr
Ausgedruckt am 26.05.2019 / 12:03